Wärmezähler rechtzeitig nachrüsten

Ab Anfang Januar 2014 muss bei verbundenen Anlagen – also Heizungen, die auch das warme Wasser bereitstellen- der Energieanteil für die Wassererwärmung mit einem Wärmemengenzähler erfasst werden. Eine entsprechende Vorschrift enthält die seit dem 01.Januar 2009 gültige Heizkostenverordnung in § 9 Absatz 2. Nur wenn der Einbau eines Wärmemengenzählers einen „ unzumutbaren hohen Aufwand „ darstellt, dürfen Messdienste den Energieanteil wie bisher rechnerisch, anhand der in der Heizkostenverordnung ( § 9 ) festgelegten Verfahren ermitteln.

Nach Schätzungen von Experten haben 70% aller abrechnungspflichtigen Liegenschaften eine verbundene Heizungsanlage und sind damit von der Regelung betroffen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*